Männerturnverein Rheinfelden

Nachlese GV

PROTOKOLL GV 03.03.2022

2.    Wahl der Stimmenzähler
Hans-Jörg schlägt als Stimmenzähler Ludwig Spuhler (rechte Seite) und Albert Lang (linke Seite und Vorstandstisch) vor. Sie werden einstimmig bestätigt.

3.    Zusammenfassung der GV 2021
Da die GV 2021 auf elektronischem Weg erfolgte, hat der Präsident die von Stephan Schenker gesammelten Rückmeldungen protokollartig zusammengefasst.

Die beiden Revisoren Franz Faulstich und Ludwig Spühler haben die Zusammenfassung eingesehen. Ludwig Spuhler trägt den Kontrollbericht vor und beantragt die Genehmigung durch die GV. Gleichzeitig dankt er Stephan Schenker für die Entgegennahme der Abstimmungspunkte und im speziellen Hans-Jörg für die Erstellung des Berichtes, einsehbar auf der Homepage des MTV’s.
Die GV genehmigt einstimmig die Zusammenfassung der GV 2021.

4.    Mutationen/Nachrufe

 Zu Beginn des Jahres 2021 zählte der MTV noch 46 Mitglieder. Leider mussten wir im Verlaufe des Jahres vier Abgänge verzeichnen:
Udo Belinger (Austritt), Thomas Good (Austritt), Alderich Deck (verstorben),
Dieter Jetzer (verstorben).
Am 1. Januar 2022 zählt der Männerturnverein Rheinfelden also noch 42 Mitglieder.
Es bleibt zu hoffen, dass diese Entwicklung der Mitgliederzahl nicht zur Regel wird.
Es verbleiben somit: 14 Aktive / 6 Passive / 22 Gönner.

5.    Jahresberichte

5.1    Kurzbericht des Präsidenten

Der ausführliche Bericht wurde mit der Einladung versandt, weshalb der Präsident nur noch einige Anlässe aufgreift. Er verweist darauf, dass Vieles aus bekannten Gründen nicht durchgeführt werden konnte. Die Jahresberichte werden lediglich zur Kenntnis der Vereinsmitglieder erstellt.

         Sommerferienprogramm/Erster Anlass vom 23. Juli 2021 
Der Abendspaziergang führt ab 18 Uhr vom Bahnhof Rheinfelden via Belchenblick – Wissbrünneli – Kieshübelhof - Golfplatz zur Einkehr im Ticinella. Es nahmen insgesamt 12 Turner teil.

         Sommerferienprogramm/Zweiter Anlass vom 2. August 2021
Die Einladung erfolgte wetterbedingt kurzfristig. Die Velotour führte ab Belchenblick zur Sterneiche Nummer 9, dann zur Tommy-Hütte (Boxenstop) und zur Sterneiche Nummer 8, zum Känzeli am Lierweg und zum Abschluss in der Piazzabar. Es nahmen ebenfalls 12 Turner teil.

         Erste Turnstunde nach den Sommerferien am 13. August 2021  
16 Turner trafen sich unter der Leitung von Erwin Siffert bei der Turnhalle
Robersten zur «Schwobenrunde» via alte Brücke, neue Kraftwerksbrücke mit Abschluss bei Hans-Jörg im Garten, wo noch 5 weitere Kameraden dazukamen.
Bei Bier, Wurst-Käsesalat, Kaffee mit/ohne Supplement genoss man das endlich wieder mögliche Zusammensein. Der Obolus von Fr. 5.- wurde gerne entrichtet und das Kässeli wohlmeinend gefüttert. Ein grosser Dank an Greti und Hans-Jörg für die Gastfreundschaft.

         Turnfahrt am 26./27. August 2021
Die Turnfahrt 2021 führte 17 Turner ins Züribiet. Mit Bus und Chauffeur unterwegs wurde eine vielgestaltige Reise möglich. Am ersten Tag besuchte man das «Mühlerama» in Zürich verbunden mit einer interessanten Führung. Anschliessend folgten die Bahnfahrt auf den Uetliberg und dann eine Wanderung zum Gasthaus «Albishaus» (Einkehr). Mit dem Bus gelangte man über den Seedamm nach Dürnten zum Landgasthaus Hasenstrick am Fusse des Bachtels.
Am zweiten Tag brachte uns der Bus auf die andere Seeseite nach Schönenberg, von wo aus eine Wanderung der Sihl entlang nach Sihlbrugg auf dem Programm stand. Das Mittagessen unterwegs in der «Bäsebeiz a dä Sihl» wird in guter Erinnerung bleiben. Die Heimfahrt mit dem Bus verlief problemlos.
Ein grosser Dank geht an Peter Geiger, der die tolle und abwechslungsreiche Reise geplant und durchgeführt hat.

         Herbstwanderung vom 10. Oktober 2021
Es handelte sich um die pandemiebedingte verschobene Frühlingswanderung.
Der Reiseleiter Peter Geiger führte die 13 Personen ab Bahnhof Rheinfelden auf die Bözberg-Passhöhe. Die Wanderung Richtung «Sennhütten» erfolgte durch eine idyllische Juralandschaft. Etwas später bot sich eine herrliche Aussicht auf das Fricktal, die Dörfer Elfingen und Bözen. Im Gasthaus Bären konnte dann ein Sonntagsmenü genossen werden. Mit dem ÖV gelangte man schliesslich wieder nach Rheinfelden. Einmal mehr grosser Dank an den Reiseleiter Peter Geiger.

         Kegelabend in Möhlin am 15. Oktober 2921
Der traditionsgemässe Kegelabend fand diesmal im Restaurant Bahnhof in Möhlin (Doppelkegelbahn) statt. 16 Turner liessen sich fürs Kegeln begeistern und liessen sich auf den Wettkampf ein. Ein nach individuellen Wünschen bestelltes Essen rundete den Anlass ab.

Der Jahresbericht wird mit Akklamation zur Kenntnis genommen.

5.2    Jahresbericht Leiter Fitness/Vereinsmeisterschaft

Erwin Siffert blickt auf ein «durchzogenes» Aktivjahr zurück. Pandemiebedingt konnten zu Beginn des Jahres 11 Turnstunden nicht durchgeführt werden.

Am 30. April 2021 trafen sich 9 Turner zur 1. Turnstunde nach dem Unterbruch.
Die höchste Teilnehmerzahl wurde am 19. November mit 19 Turnern erreicht.
Mehr waren es nur in der ersten Turnstunde nach den Sommerferien («Schwoberundi» und Einkehr bei Greti und Hans-Jörg) mit 16 Aktiven und 5 «Nachzüglern». Erwin dankt an dieser Stelle Greti und Hans-Jörg für ihre Gastfreundschaft. Nach dem «lockdown» fanden noch 25 Turnstunden statt.

Erwin dankt Diana Berchtold und Lothar Anthes für die Leitung und Gestaltung von Turnstunden und damit für ihren Einsatz für die Fitness der Turnerkameraden.
Ein spezieller Dank geht an Hans-Jörg, der jeweils anlässlich der Turnstunden von Diana die Hallenbetreuung übernimmt.
Erwin Siffert verweist auf 25 durchgeführte Turnstunden im 2021. 
Die Turnstunden wurden wie folgt aufgeteilt: Diana (11), Lothar 6), Erwin (7). 

Erwin Siffert weist grundsätzlich auf die Bedeutung des Turnens hin: Ab Alter 50 ist die Förderung der Beweglichkeit, das Training von Kraft und Gleichgewicht äusserst
wichtig. Es sind dies wesentliche Faktoren zur Einschränkung des Sturzrisikos
und der Erhaltung von Lebensqualität und Selbstbestimmung.

Bereits Tradition hat die Vereinsmeisterschaft, für welche die Teilnahme an den  Turnstunden und allen anderen Vereinsanlässen (ohne GV) angerechnet wird.
Dieses Jahr waren maximal 109 Punkte erreichbar. Die ersten drei Plätz erreichten:

  1. Rang     Willy Neeser                 103 Punkte     24 Turnstunden
  2. Rang     Hans-Jörg Degen             95 Punkte     21 Turnstunden
  3. Rang     Stephan Schenker           94 Punkte     24 Turnstunden

Erwin Siffert gratuliert den 3 Platzierten und überreicht ihnen einen Gutschein.
Im Weiteren dankt er Diana und Lothar für ihr Engagement als Leiterin/Leiter.

Der Präsident dankt schliesslich Erwin für seinen Einsatz als Leiter Fitness.
 

5.3    Kurzbericht Präsident Veteranen

Dieter Wunderlin hält fest, dass auch bei den Veteranen verschiedene Verschiebungen und Absagen von Anlässen erfolgten. Als nächster Anlass ist geplant:
Frühjahrswanderung in Herznach am 5. Mai 2022, Koordination D. Wunderlin.

An der Herbstwanderung vom 9. September 2021 in Oeschgen haben Cäsar
Widmer, Hans Koch und Dieter Wunderlin teilgenommen

Kurt Gauch, Ludwig Spuhler, Hans Koch und Dieter Wunderlin vertraten den MTV
an der Kantonalen Landsgemeinde der Turnveteranen in Hausen.
Die Landsgemeinde bewilligte einen Beitrag von Fr. 15'000.- an das Ausbildungszentrum in Lenzburg plus jährlich weitere Fr. 10'000.- zusätzlich, falls die finanzielle Lage es erlaubt.
Der Mitgliederbeitrag wird ab 2022 von Fr. 15.- auf Fr. 20.- erhöhtDer Kassenstand der Veteranen erlaubt es, in absehbarer Zeit einen Anlass in

eigener Sache zu veranstalten.

Hans-Jörg Degen dankt Dieter Wunderlin für seinen langjährigen Einsatz als Veteranen-Obmann (Ortsgruppenleiter) unseres Bezirks.

6.    Statutenänderung

 An der GV 2020 stimmten die Vereinsmitglieder im Verhältnis 2 zu 1 für eine Erhöhung des Mitgliederbeitrages (Aktive) auf Fr. 130.- und entsprechendem Einzug ab 2021.
Bei der Vorbereitung der virtuellen GV 2021 stellte der Vorstand fest, dass der Mitgliederbeitrag gemäss Statuten auf Fr. 120.- begrenzt ist. In Anbetracht der allgemeinen Situation entschied der Vorstand (gemäss Statuten beglaubigt), die Klärung der Höhe des Mitgliederbeitrages an der GV 2022 zu vornehmen zu lassen. Die GV ist zuständig für die Festsetzung des Beitrages.
Der Vorstand spricht sich dafür aus, dass der Mitgliederbeitrag (auch rückwirkend) bei Fr. 130.- bleiben sollte.

         Antrag Vorstand
Der Mitgliederbeitrag bleibt bei Fr. 130.- In den Statuten wird auf einen Höchstbetrag verzichtet. Die GV beschliesst jeweils den Mitgliederbeitrag für das Folgejahr.

         Antrag Stephan Schenker
Ein Höchstbetrag wird in den Statuten belassen und neu auf Fr. 150.- angesetzt.
Er begründet seinen Antrag damit, dass der Verein zwar nur mit dem Vereinsvermögens in einem Rechtsfall haftet. Sollte aber dieses nicht ausreichen, könnte ein Nachschuss nötig werden, falls der Mitgliederbeitrag nicht begrenzt ist.

         Die Diskussion bringt folgende Voten:
-    Ludwig Spuhler: Der aktuelle Beitrag von Fr. 130.- sollte auf jeden Fall bleiben.
     (keine Rückzahlung für 2021).
-    Edi Feldmann: es sind kaum rechtliche Ansprüche zu erwarten, da der MTV 
     keine «äusseren» Aktivitäten hat. Ein Höchstbetrag ist nicht vordringlich.
-    Alois Püntener: Beitrag auf Fr. 150.- belassen und Aufnahme desselben in die Statuten

      Abstimmung:   Festsetzung des Mitgliederbeitrages auf Fr. 130.- ohne Aufnahme
                             eines Höchstbetrages in die Statuten >                       10 Stimmen

                             Festsetzung der Mitgliederbeitrages auf Fr. 130.- und Aufnahme
                             des Höchstbetrages von Fr. 150.- in die Statuten      15 Stimmen

       Die Statuten werden angepasst; der Höchstbetrag auf Fr. 150.- aufgenommen.

 7.    Jahresrechnung 2021

Die Jahresrechnung wurde per 31. 12. 2021 abgeschlossen und weist einen Einnahmenüberschuss von Fr. 1060.20 auf. Das Vereinsvermögen per Ende 2021 beläuft sich auf Fr. 6515.54.
Das bessere Abschneiden ist durch verschiedene Minderausgaben durch das eingeschränkte Vereinsleben begründet (z.B. Leiterentschädigungen, virtuelle GV).

8.    Revisorenbericht 2021

Franz Faulstich und Ludwig Spuhler haben die Rechnung 2021 geprüft und als korrekt befunden. Ludwig Spühler bestätigt die Rechnungsprüfung und die ordnungsgemässe und korrekte Abrechnung.

Er beantragt der Versammlung die Annahme der Jahresrechnung und die Décharge-Erteilung an den Vorstand.

Die Jahresrechnung wird einstimmig angenommen.

9.    Budget 2022 / Jahresbeiträge 2022

Das Budget 2022 sieht einen Verlust von Fr. 856.– vor. Der Kassier geht von einem «Normaljahr» aus. In Anbetracht des Vermögensstandes ist wieder eine GV mit Nachtessen zulasten der Vereinskasse vertretbar.
Der Ansatz (Leiterentschädigung) für die Turnstunden bleibt bei Fr. 40.-

Die Versammlung genehmigt das vorliegende Budget 2022 sowie die
Mitgliederbeiträge (Aktive Fr. 130.- / Passive Fr. 40.-) einstimmig.


10.  Jahresprogramm 2020

 Das im zugestellten Jahresbericht enthaltene Jahresprogramm wird vom Präsidenten kurz vorgestellt. Einige Eckwerte werden hervorgehoben:

Sommerwanderung (Peter Geiger) vom 9. Juni 2022
Es sind verschiedene Ideen in der Abklärung. Der Anlass findet an einem Donnerstag statt.

Turnfahrt (Peter Geiger) vom 25./26. August 2022 (Do/Fr)
Die 2-tägige Turnfahrt führt ins Appenzeller-Land, in die Heimat von Peter. Unterkunft wird das Hotel Kaltbad sein.

Kegelabend von Freitag, 14. Oktober 2022
Der Kegelabend findet im Restaurant Bahnhof in Möhlin statt

Generalversammlung 2022
Die GV ist angesetzt auf Donnerstag, 9. März 2023.

Anlässe der Turnveteranen
Hans-Jörg verweist auf die Anlässe der Turnveteranen und ermuntert zur verstärkten Teilnahme:
- Frühjahrswanderung von Donnerstag, 5. Mai 2022 in Herznach, Koordination Dieter
- Herbstwanderung von Donnerstag, 8. September 2022 in Wittnau
- Kantonale Landsgemeinde am Sonntag, 25. September in Niederrohrdorf
- Herbsttagung von Sonntag, 16. Oktober 2022 in Zeiningen

Delegiertenversammlung KTVF im Dezember 2022
Datum/Ort stehen noch aus.

Kantonaler Musiktag vom 17. – 19. Juni 2022 / Mittelalterfest 1. – 3. Juli 2022
Bei solchen Anlässen wird immer wieder nach möglichen Aktivitäten der Vereine angefragt. Für den MTV ist aber eine Teilnahme nicht realistisch (Ressourcen).

Der Vorstand ist offen für sonstige Vorschläge von Aktivitäten unter dem Jahr seitens der Vereinsmitglieder.

11.  Wahlen 

Der Vorstand ist an der digitalen GV 2021 auf 3 Jahre gewählt worden. Hans-Jörg dankt im Namen des Vorstandes für das Vertrauen und den beiden Revisoren, die sich wieder zur Verfügung gestellt haben. Nächste Wahlen stehen erst wieder im Jahre 2024 an.
                     

12.  Ehrungen/Jubilare

Zwei Turnerkameraden gingen an der GV 2021 betreffend Ehrung vergessen. Der Präsident holt dies nun noch nach und gratuliert ihnen nachträglich.
Peter Lesco wurde 80 Jahre alt.
Peter Müller hatte seinen 75.

Einige Turner können dieses Jahr einen runden Geburtstag feiern. Herzliche
Gratulation an alle.

         75 Jahre     Anton Schnyder            16.02.1947
                          Urs Felber                     27.12.1947

         80 Jahre     Stephan Schenker          03.07.1942
                           Herbert Haug                30.07.1942
                           Dieter Wunderlin           05.12.1942

         90 Jahre     Kurt Gauch                    23.03.1932
                           Franz Faulstich              03.10.1932   

Für langjährige Mitgliedschaft werden geehrt und mit einem guten Tropfen beschenkt:

45 Jahre     Stephan Schenker, sehr engagiert und eifriger Turner
40 Jahre     Urs Felber, vor allem früher sehr aktiv und engagiert

Für das langjähriger Amt als Ortsgruppenleiter der Turnveteranen wird verdankt und mit einer Flasche Wein beschenkt (Ehrung erfolgte auch an der Landsgemeinde):

 20 Jahre     Dieter Wunderlin, Ortsgruppenleiter Veteranen Rheinfelden
                   Dieter verrichtet sein Amt in stiller Art. Er hat es nicht immer einfach,
                   unterstützende Begleitung zu finden.
                                                  

11.  Verschiedenes

         Dank des Präsidenten
Der Präsident dank den beiden Turnleitern Erwin Siffert und Lothar Anthes und der Turnleiterin Diana Berchtold. Auf sie ist Verlass und sie sorgen für ein abwechslungsreiches und gutes Training.
Der Dank geht auch an
-    den Kassier und Aktuar Ernst Walther, den er auch als Lektor einsetzen darf.
-    den Reiseleiter Peter Geiger, der stets interessante und gut organisierte Reisen         und Ausflüge ausdenkt und neu auch das Amt des Vizepräsidenten ausübt.
-    Erwin Siffert für sein Engagement rund ums Turnen
-    Dieter Wunderlin, der mehr als ein «Beisitzer» ist und sich engagiert einbringt
-    alle Vorstandsmitglieder für die konstruktive Zusammenarbeit.

         Hans-Jörg Degen dankt auch Tobias Feldmann, der seitens Rheinclub unseren Anlass begleitet und immer wieder «Hand angelegt» hat, wo es nötig war. Tobias ermuntert schliesslich zum Besuch des Fischessens ums Clubhaus von Freitag bis Sonntag, 24. – 26. Juni 2022.

         Dank an den Vorstand
Stefan Schenker richtet im Namen aller einen grossen Dank
-    an unseren Präsidenten Hans-Jörg Degen, der als ideale Besetzung bezeichnet werden darf -
     ruhig, bestimmt, klar und kompetent
-    Erwin Siffert als Leiter Turnbetrieb und Konditor
-    Lothar als Turnleiter mit der längsten Erfahrung
-    Diana Berchtold, die auch unsere kognitiven Fähigkeiten fordert
-    Dieter Wunderli, Verantwortlicher der Veteranen (und es nicht immer einfach hat)
-    Ernst Walther als Kassenwart und Aktuar

         Die Turner bekräftigen die Worte von Stephan mit einem kräftigen Applaus.

         Abschluss
Der Präsident dankt den Anwesenden für die Präsenz und wünscht eine gute
Heimkehr.

         Schluss der Versammlung: 21.33 Uhr.
                                                                                                                                                                                  Rheinfelden, 10. März 2022                     Für das Protokoll

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Protokoll der GV

vom 03. März 2022

19.00 Uhr im Depotstübli des Rhein-Clubs Rheinfelden

_____________________________________________________________________

Die Turner treffen sich gegen 19 Uhr im Depotstübli des Rhein-Clubs Rheinfelden.
Hans-Jörg Degen informiert über den Ablauf, stellt Tobias Feldmann vor, bei dem Getränke (Bier, Wein, Kaffee und Mineralwasser) bezogen werden können und dankt ihm für seine Präsenz und Betreuung während der Versammlung.
Das Nachtessen (Catering durch die Metzgerei Tschannen aus Magden) wird von der Vereinskasse übernommen. Die Getränke gehen zulasten der Besteller und können am Schluss bei Tobias bezahlt werden.
Greti Degen und Erwin Siffert waren für das Gebäck besorgt – herzlichen Dank.

1.    Begrüssung und Appell

Der Präsident begrüsst die anwesenden Turner zum offiziellen Teil der Generalversammlung und verweist auf die letzte GV vor 2 Jahren am selben Ort, die wir gerade noch vor dem «lockdown» durchführen konnten. Peter Müller freut sich, wieder einmal möglichst viele Gesichter zu «sehen».

Hans-Jörg Degen erinnert an die beiden im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder und ruft zu einer kurzen Gedenkpause auf:
- Dieter Jetzer im 73. Altersjahr
- Alderich Deck im 88. Altersjahr (lange im Verein aktiv und engagiert)

         Präsenz
Es sind 29 Aktiv- und Passivmitglieder und Gönner anwesend und stimmberechtigt. Das absolute Mehr beträgt also 15 Stimmen.
Absenzen
Entschuldigen mussten sich:
Cäsar Widmer, Franz Faulstich, Dieter Scheidgen, Peter Lesco, Ruedi Bloch und Kurt Gauch.

         Allgemeines
Hans-Jörg Degen weist darauf hin, dass die nötigen Unterlagen rechtzeitig zugestellt wurden und die GV damit beschlussfähig ist.
Es wird keine Änderung der Traktandenliste verlangt.